Die Serie Land der Ideen im Wirtschaftsmagazin Thema Vorarlberg stellt monatlich interessante und erfolgreiche Produkte sowie Konzepte heimischer Unternehmen vor.

Ein Bericht aus der Dezember-Ausgabe von Thema Vorarlberg:

Solarleuchte merkur
Photinus

Die Auffahrt zum Schloss Neuschwanstein, der Freizeitpark Hadiqat al Diyar in Bahrain und der Dornbirner Radweg nach Schwarzach werden von Photinus-Leuchten des Typs merkur beleuchtet. Das Vorarlberger Unternehmen entwickelt und fertigt seit zehn Jahren Solarleuchten, die bereits auf der ganzen Welt eingesetzt werden.

Dass die Leuchten international so schnell überzeugen, hat mehrere Gründe. Photinus integriert seine Photovoltaik-Module vertikal an den vier Seiten des Leuchtenmasts und garantiert so eine uneingeschränkte Energieaufnahme. Schnee, Laub, Sand oder Dreck bleiben nicht auf den Paneelen liegen und auch diffuses Licht wird von allen Seiten optimal aufgenommen. Und diese Anbringung hat zudem optische Vorteile: Die Leuchten kommen ohne großes, externes PV-Panel aus und können schmäler gestaltet werden.

Die hocheffizienten PV-Zellen in den Photinus Leuchten speichern die Sonnenergie in einen Akku, der sich im Fuß des Lichtmasts befindet, und geben sie bei Bedarf an das LED Modul ab. Durch den eigenen Akku benötigen die Leuchten keinen zusätzlichen Strom und damit auch keinen Netzanschluss und keine Verkabelung. Das heißt, sie sind ohne großen Aufwand auch an Orten einsetzbar, die kein Leitungsnetz haben und wo ein Anschluss zu aufwendig oder zu teuer wäre. Die Installation mittels Schraubfundamenten dauert etwa eine Stunde.

Nachts läuft die insektenneutrale Leuchte im Ruhezustand bei rund 10 Prozent Lichtleistung. Eine intelligente Steuerung erkennt mittels eingebauten Radars, wenn sich jemand nähert, und erhöht die Helligkeit auf die regulären 200 lm/W. Durch diese punktgenaue Ausleuchtung schafft der Akku ganze 13 Tage schlechtes Wetter ohne Lichtausfall. Zudem erkennt die Steuerung anhand physikalischer Werte selbst den Dämmerungseinfall und reagiert, ganz ohne Lichtsensoren oder Zeitschaltuhr.

Das 18-köpfige Team zieht gerade von Dornbirn nach Alberschwende, wo zukünftig die Entwicklung und Produktion der sieben bereits mehrfach ausgezeichneten Leuchtenmodelle stattfinden soll.
www.photinus-lighting.at

Das Wirtschaftsmagazin Thema Vorarlberg kann unter www.themavorarlberg.at kostenfrei gelesen und abonniert werden.

Mehr über das Unternehmen PHOTINUS findest du unter www.photinus-lighting.at.

©Photinus GmbH & Co KG

Share with

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen