Hirschmann Automotive GmbH

Mitarbeiter
6.000
Umsatz
340 Mio €
Produkte
Sensor Systeme, Stecksysteme, Spezial Kabel Assemblies, Umspritz-Technologie
Standort
Rankweil
Branchen
  • Automotive
  • Kunststoff
Kontakt
Daniela Wagner
Oberer Paspelsweg 6-8
6830 Rankweil
Beschreibung
Das Unternehmen entwickelt und produziert im Kundenauftrag Steckverbindungen, Kontaktierungs- und Sensorsysteme, Spezialkabellösungen sowie Kunststoffumspritzungen von diversen Kfz-Bauteilen und beliefert die Premium-Hersteller der Automobilindustrie (Mercedes, BMW, Audi etc.). Die Nervenbahnen eines modernen Autos messen bis zu 4 Kilometer Kabel und mehr als 100 Steuergeräte - die intelligenten Verbindungen dieser Nevenbahnen stammen von Hirschmann Automotive.
Kernpunkte
  • Im Gegensatz zu einer normalen Steckdose mit 230 Volt laufen bei Elektro- und Hybridfahrzeugen beispielsweise bis zu 1000 Volt Spannung durch die Leitungen. Die Verkabelung dieser Hochvoltkomponenten ist daher besonders anspruchsvoll und muss auch elektromagnetische Abschirmeigenschaften, Temperaturfestigkeit sowie geringste Duchgangswiderstände berücksichtigen. Mit seiner Hirschmann PowerStar Hochvolt-Steckverbindung ist das Unternehmen fast schon als Standard im Elektrofahrzeug integriert.
  • Neben dem Hauptsitz in Rankweil (Vorarlberg) mit ca. 1000 Mitarbeiter befinden sich Werke in Tschechien, Rumänien, Marokko, China und Mexiko sowie Vertriebsstandorte in USA und China.
  • Über 95 % seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen im Ausland - ein Wert, der gemeinsam mit den überregionalen Niederlassungen für die hohe internationale Ausrichtung von Hirschmann Automotive steht.
  • 2017 stellt das Unternehmen am Stammsitz in Rankweil ein neues Werkzeugbauzentrum, eine neue Mitarbeiterkantine sowie ein neues Konferenzzentrum fertig.
  • Für die Industrie entwickelte Hirschmann Automotive eine neue Generation von Sensoren, die berührungslos arbeiten und ohne Verschleißteile auskommen. Sie können in der Automatisierungstechnik über die Energieversorgung bis zu Luft- und Raumfahrtindustrie eingesetzt werden.
  • Neben automotiven Teilen produziert Hirschmann Steckverbinder und Anschlusstechnik für Solarpanele und beschäftigt sich mit Hochvolt-Produkten, um für das verstärkte Aufkommen von Elektroautos gerüstet zu sein.
  • Das Unternehmen verwaltet über 130 aktive Einzelpatente und 45 Marken in unterschiedlichen Ländern.
  • 2018 wurde die Firma Geissler , in der Nähe von München, übernommen. Es handelt sich um einen Stanzwerkzeugbauer.
Tätigkeitsfelder
  • Elektrotechnik
  • Energie- & Umwelttechnik
  • Kunststofftechnik
  • Marketing & Vertrieb
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Produktions- und Verfahrenstechnik
  • Produktmanagement
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
Karrierewege
  • Lehre
  • Berufspraktikum
  • Abschlussarbeit
  • Ferialpraktikum
  • Trainee
News

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen