Abteilungsleiter (w/m/d) SMT-Leiterplattenbestückung

Bachmann electronic GmbH

Beschäftigungsart: Vollzeit
Mindestausbildung: Bachelor
Arbeitssprache:
Standort: Feldkirch
Kontaktperson:

Bewerbungen bitte per E-Mail

Stellenbeschreibung

  • Fachliche und personelle Führung der Abteilung SMT (automatisierte Leiterplattenbestückung)
  • Laufende Optimierung und Sicherstellung des Fertigungsablaufes der Termineinhaltung sowie der Qualität unserer Produkte
  • Projekt- und Produktionsplanung
  • Aufwands- und Investitionsplanung im Rahmen des Budgetprozesses

Anforderungen

  • Sehr gute Elektronikkenntnisse - mehrjährige Erfahrung im Bereich automatisierter SMT-Bestückung von Vorteil. Ausbildung zum Industriemeister o.ä. gewünscht.
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (u.a. Programmiererfahrung)
  • Selbständiges und strategisches Denken und Handeln
  • Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein
  • Persönlichkeit mit Freude und Erfahrung in der Teamleitung

Weitere Informationen

  • Interessantes Aufgabengebiet
  • Angenehmes Arbeitsklima und attraktive Arbeitsumgebung
  • Tolle Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten
  • Diverse Sozialleistungen (z. B. Betriebskantine)
  • Ihr Gehalt wird das jährliche KV-Mindestentgelt übersteigen und Ihre berufliche Qualifikation, Ihre Erfahrung sowie den Vorarlberger Arbeitsmarkt berücksichtigen

KONTAKT


Kreuzäckerweg 33
6800 Feldkirch

Informationen
zum Unternehmen

Durch das von Bachmann electronic entwickelte Condition Monitoring System werden kontinuierlich Daten über den Zustand von Komponenten einer Windkraftanlage festgehalten und potenzielle Schäden frühzeitig erkannt. Beispielsweise können so abgelegene Offshore-Windkraftwerke auf hoher See schnell und unkompliziert vom Festland aus überwacht werden. Sollten die Daten Unregelmäßigkeiten zeigen, kann frühzeitig reagiert werden. Somit werden Ausfallzeiten, Wartungskosten und Reparaturen deutlich reduziert. Eine weitere Innovation, mit welcher Bachmann den Markt für Windturbinen seit 2016 geradezu revolutioniert, ist ein neuartiges GIO-Modul (General Input/Output Modul). Die Eigenentwicklung sorgt dafür, dass auch für verschiedenste Anwendungen dasselbe Modul eingesetzt werden kann. Das Entwicklungsteam versucht, für komplexe Themen einfache Lösungen zu finden. Mit diesem einheitlichen Modul können wesentliche Funktionen der Automatisierung unkompliziert und schnell abgearbeitet werden. Das GIO-Modul kann durch den Kunden in seiner Funktion jederzeit per Software geändert werden, reduziert Wartungszeiten und senkt Lagerkosten.

Aktuelles

Wir, das CHANCENLAND VORARLBERG Team, besuchen für euch verschiedene Unternehmen in Vorarlberg. Ihr könnt euch auf coole Videoeinblicke freuen.

Visiting ...

Vorarlberg ist eine wirtschaftsstarke und lebenswerte Region, Vorarlbergs Wirtschaft ist genau ...

CHANCENLAND VORARLBERG Podcast

Hans Auer übersiedelte vor 10 Jahren mit seiner Familie aus Colorado, USA nach Dornbirn. ...

Ein Amerikaner in Dornbirn
show me more
shidza-d-PHxydgM0oKs-unsplash
Bleib up to date!
Verpasse keine Events.