Kultverdächtiges Krimidinner
„Netzwerktreffen Bregenz“

Eine exklusive Chance zur Karriereplanung bot das bereits 9. CHANCENLAND VORARLBERG Netzwerktreffen für Studierende und Unternehmen am 22.12.2022 in der Werkstattbühne von Kongresskultur Bregenz. Nach der coronabedingen zweijährigen Pause war das Interesse am außergewöhnlichen Eventformat umso größer: Rund 150 Studierende und VertreterInnen von 23 Vorarlberger Unternehmen nahmen am mittlerweile zur Tradition gewordenen vorweihnachtlichen Netzwerktreffen teil.

Spezielles Setting erleichtert Kontaktaufnahme

Das alljährliche Netzwerktreffen in Bregenz versammelt auf einzigartige Weise Top-Unternehmen – vom internationalen Großkonzern bis zum KMU – sowie Technik- und Wirtschaftsstudierende unterschiedlicher Studienrichtungen von und außerhalb der Region. Es hebt sich durch seine besondere Gestaltung von herkömmlichen Karriere-Events ab: In entspannter Atmosphäre wird über die erfolgreiche heimische Wirtschaft, die vielfältige Unternehmenslandschaft und deren reichhaltigen Karrieremöglichkeiten informiert. Dabei präsentieren die vertretenen Unternehmen die breite Branchen-Palette im Land. Vom Verpacker, Maschinenbauer bis zum Elektronik- und App-Entwickler ist regelmäßig alles dabei. Zudem erfindet sich das Netzwerktreffen jedes Jahr neu und erleichtert durch den spielerischen Ansatz das Netzwerken und Kontakteknüpfen.

Nervenkitzel pur beim „Krimidinner“

Für Spaß, Spannung und jede Menge Action sorgt das jährlich wechselnde Veranstaltungs-Motto. Dieses Jahr drehte sich alles um das Thema Krimi. Nach dem gemeinsamen „culinario mortale“ hieß es für die Teilnehmenden bei der interaktiven Krimi-Ralley tatkräftig mitzuwirken. Aufgabe der Studierenden alias Top Agents war es, die von den Unternehmen individuell festgelegten Krimifälle zu lösen. Dabei wurden Codes geknackt, Indizien untersucht, Bankraube aufgeklärt und aus Escape Rooms ausgebrochen. Die Event-Mottos eröffnen vielfältige Gestaltungsoptionen und bringen die Studierenden auf kreative Weise mit den UnternehmensvertreterInnen sowie den Tätigkeiten und Produkten der Betriebe in Kontakt.

Karrierechancen effektiv vermitteln

„Das Netzwerktreffen bietet Studierenden einen großen Mehrwert, da sie Personalverantwortliche und zum Teil GeschäftsführerInnen persönlich kennenlernen und sich mit TechnikerInnen aus den Unternehmen austauschen. Die Studierenden erhalten dadurch einen guten Einblick aus erster Hand, erfahren über die breiten Karrieremöglichkeiten in der Region und haben einen direkten Ansprechpartner innerhalb der Unternehmen“, ist WISTO-Geschäftsführer Jimmy Heinzl überzeugt. „Vorarlberg braucht dringend Fachkräfte – dafür leisten wir einen Beitrag. Wir erhalten oftmals das positive Feedback, dass Unternehmen im Zuge der Netzwerktreffen Studierende für ein Praktikum oder Abschlussarbeiten gewinnen konnten. Dadurch steigen die Chancen, dass sie nach dem Studium dauerhaft in die Region zurückkehren bzw. ziehen.“

Neugierde auf 23 Unternehmen

In einminütigen Kurzpräsentationen der Unternehmen gab es knackige und unterhaltsame Einblicke in die „Spionageteams“ (Mitarbeitende), „Tatorte“ (Unternehmensstandorte) “, „Ermittlungsmethoden“ (Unternehmenstätigkeiten), „Ausbildungsbereiche für Spione“ (Jobangebote), „Undercover“-Benefits und „Aufstiegsmöglichkeiten zum Profi-Detektiv“ (Weiterbildungsmöglichkeiten) sowie sonstige Special-Facts der Unternehmen. „Es freut uns, dass dieses Angebot auch heuer wieder seitens der Unternehmen als auch seitens der Studierenden so gut angenommen wurde“, so Heinzl.

„SCALE-UP“ – Ausbau des Leistungsspektrums

Die Initiative CHANCENLAND VORARLBERG wurde vor nunmehr 12 Jahren ins Leben gerufen. Ziel war und ist es, Vorarlberg als attraktiven Lebens- und Karrierestandort zu kommunizieren und Unternehmen bei der überregionalen Rekrutierung von technischen Fachkräften mit MINT-Schwerpunkt zu unterstützen. Nun wird das Angebot im Rahmen eines „Scale-up“ im Bereich der Rückgewinnung überregional Studierender und der Kommunikation (inkl. Werbelinie) verstärkt sowie um einen Info-Point für Zuwanderungsthemen und die proaktive Rekrutierung von High Potentials ergänzt. Für eine noch stärkere gemeinschaftliche Umsetzung der CHANCENLAND VORARLBERG Maßnahmen besteht seit 2020 zudem die Möglichkeit einer Plattformpartnerschaft.

Teilnehmende Unternehmen

Alpla Werke Alwin Lehner , Bachmann electronic, Bertsch Foodtec, BHM INGENIEURE, Collini, Doppelmayr Seilbahnen, Dorner Electronic, Fusonic, Gantner Electronic, Gebrüder Weiss, Getzner Textil, Grass, Hirschmann Automotive, Hypo Vorarlberg Bank, illwerke vkw, IMA Schelling, Julius Blum, Künz, Liebherr-Werk Nenzing, Meusburger Georg, OMICRON electronics, Rhomberg Bau und Zumtobel Group

Danke an unsere Sponsoren

Special Thanks an unsere Sponsoren. Die Gewinner haben sich sehr gefreut über die Preise von Escaperoom Vorarlberg – Hohenems  und über die Gutscheine vom Tödlichen Dinner am Thüringerberg.

(c) Matthias Rhomberg | Alexandra Folie, WISTO

Blogbeiträge

Spannende Einblicke in die Produktion von Wellpappe

Betriebsbesichtigung bei Rondo Ganahl

Das Leistungsangebot der Fachkräfteinitiative CHANCENLAND VORARLBERG wird weiter ausgebaut „Scale-up“.

CHANCENLAND VORARLBERG „Scale-up“

Nach Monaten des Wartens ist ab 1. Oktober 2022 die Gesetzesreform des Ausländerbeschäftigungsgesetzes (AuslBG) und des Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetzes (NAG) in Kraft getreten.

Änderungen bei der Rot-Weiß-Rot-Karte

Wir, das CHANCENLAND VORARLBERG Team, haben mit verschiedenen Vorarlberger Unternehmen gesprochen und nachgefragt, welche Benefits sie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten.

Benefits for employees
show me more

Upcoming Events.

23.02.2023

Everything you need to know abou the Austrian tax and social security system. In cooperation with XIPAT.

07.03.2023

Bist du Student*in im Bereich der Technik? Bist du auf der Suche nach einem Job, Praktikum, Traineeprogramm oder einer Stelle für deine Abschlussarbeit?

08.03.2023

Am 08.03.2023 von 09 – 16 Uhr, dreht sich bei der Teconomy Leoben alles um Jobs und Karriere. Lerne uns und Vorarlberger Unternehmen auf unserem Gemeinschaftsstand kennen.

23.03.2023

How to support your children if they grow up with more than one language. In cooperation with XIPAT.

In diesem Zeitraum finden leider keine Events statt. Filter zurücksetzen

show me more