SmartLiberty von Gantner Solutions

Die Erhaltung einer guten Lebensqualität und eines möglichst selbstbestimmten Alltags stellt in der Langzeitpflege von Menschen mit Demenz eine große Herausforderung dar. Nicht selten droht die Gefahr des Weglaufens, die Pflegende ständig in Alarmbereitschaft hält. Eine federführende Lösung für Krankenhäuser und Pflegeheime bietet das Sicherheits- und Kommunikationssystem „SmartLiberty“. Es ist mobiles Rufsystem und Weglaufschutz in einem, das sowohl Pflegebedürftige als auch Pflegende in den Mittelpunkt stellt. Dabei ermöglicht ein smartes Armband jedem Heimbewohnenden jederzeit um Hilfe zu rufen. Zudem meldet es, wenn jemand seinen individuell festgelegten Bewegungskreis verlässt.

Empfänger in und um das Gebäude lokalisieren in Echtzeit den Standort und senden das Signal an das Handy des zuständigen oder nächst situierten Mitarbeitenden, der sofort helfen kann. Für die Bewohnenden bedeutet das ein hohes Maß an autonomer Bewegungsfreiheit und Sicherheit, für die Betreuungspersonen ein effizienteres und stressfreieres Arbeiten. Da das System die Interaktionen speichert, ist es auch eine Absicherung zum Beispiel im Klagsfall, dass auch wirklich rasch reagiert wurde. Neben dem Pflegeheim PeLago in Rorschach nutzen es bereits über 140 Einrichtungen in 60 Ländern weltweit.

SmartLiberty zeichnet sich nicht nur durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit, Qualität und Reichweite aus, sondern auch durch einen sehr geringen Stromverbrauch, denn die ständig aktiven Geräte halten zwei Jahre mit nur jeweils einer Knopfzelle. Im Auftrag wurde das System von Gantner Solutions entwickelt, designt und in die Serienfertigung überführt. Das Schrunser Technologieunternehmen verbessert und ergänzt es laufend um neue Funktionen, die modular miteinander kombinierbar sind. Gemeinsam mit Partnern erfolgt die gesamte Produktion in Vorarlberg.

(c) Alexandra Folie, WISTO
(c) Alexandra Folie, WISTO
(c) Alexandra Folie, WISTO

Weitere Jobinsights

Mit der Ceramill Matron läutet Amann Girrbach die 5. Generation seiner Fräsmaschinen ein.

Krone, Brücke und Veneer

Es ist beeindruckend, wo Vorarlberger Unternehmen überall auf der Welt Spuren hinterlassen.

Vorarlberger Knowhow im Ausland

Bei Eberle Automatische Systeme öffnet KI mit innovativer Gesichtserkennung die Tür zur Tiefgarage, sogar wenn man mit dem Fahrrad kommt.

Wo KI die Tür öffnet

Martin Nigsch entwickelte in seinem Start-up Feld eine intelligente Dokumentenerfassung, die mithilfe künstlicher Intelligenz die richtigen Inhalte auf Useranfragen findet.

Vorarlberger ChatGPT Alternative
show me more

Upcoming Events.

25.09.2024 – 27.11.2024

NEU: Melde dich zur Infosession an und erfahre mehr über das Employer Branding Camp, wie Unternehmen mit gezielten Werkzeugen und Strategien Ihre Schlagkraft im Recruiting stärken können – für nachhaltigen Erfolg in der Suche nach qualifizierten Mitarbeitenden am Puls unserer Zeit.

12.11.2024

Bist du Student*in in einem technischen Studiengang? Bist du auf der Suche nach einem Job, Praktikum, Traineeprogramm oder einer Stelle für deine Abschlussarbeit?

In diesem Zeitraum finden leider keine Events statt. Filter zurücksetzen

show me more

Also ready for a
new job adventure?

Schau in unsere Jobbörse mit offenen technischen Jobs, Praktikaplätzen, Stellen für Abschlussarbeiten und Traineeprogrammen. Zur Jobbörse

Bleib up to date!

Verpasse keine Events.